Nicht gesellschaftsfähig

Gesellschaft – “soziologisch definiert als allgemein eine durch unterschiedliche Merkmale zusammengefasste und abgegrenzte Anzahl von Personen, die als sozial Handelnde (Akteure) miteinander verknüpft leben und direkt oder indirekt sozial interagieren.”

Fähigkeit – „die Gesamtheit der zur Ausführung einer bestimmten Leistung erforderlichen personalen Bedingungen“.

Und DA und HIER fängt das Problem schon an.

Hier wird ja im Ansatz davon ausgegangen, dass sich mind. 1 Person (und schöner ist natürlich, wenn sich Alle angesprochen fühlen) mit all den im Laufe des Lebens zugelegten Merkmalen akzeptiert fühlt und somit immer handlungsfähig und auch handlungswürdig bleibt und ist.

Aber meines derzeitigen Gefühls sind Wir – als Gesellschaft – zwar per Definition noch existent, jedoch scheitert es grundsätzlich am Ansatz.

Grob gesagt: Niemand ist mehr bereit das Gegenüber so zu akzeptieren, wie man es vom Ebensolchen doch permanent stillschweigend und als grundlegend betrachtet einfordert.

Warum ist das so?

Da habe ich keine Antwort drauf. Ist auch egal.

Worauf ich eine Antwort habe, ist:

Ich habe keinen Bock mehr in so einer Gesellschaft, wie wir sie derzeit erleben, zu leben.

Bestehend auch korrupten, komplett demoralisierten Typen, die das Ganze dann auch noch laut und ohne rot zu werden “maßvoll” nennen.

Bestehend aus Menschen, die nach einem selbst begangenen Fehler, der mehr als sie selbst in der Folge trifft, nicht mehr in der Lage sind tatsächlich Verantwortung dafür zu tragen.

Bestehend aus Leuten, die sich mit den allerallerallereinfachsten Antworten, hineingerotzt ins Internet in diverse Plattformen, die schon aufgrund ihrer Struktur nicht glaubwürdig sind, “Wahrheiten” bilden.

Bestehend aus Nazis, die natürlich niemals als Nazis bezeichnet werden wollen. Weil es ja mittlerweile zum guten Ton gehört, antisemitische und rassistische Parolen in einen kruden gesundheitlichen Zusammenhang wie eine weltweite Pandemie zu bringen.

Bestehend aus Leuten, die mit Nazis Polonaise auf den Köpfen von tausenden Toten tanzen.

Bestehend aus alten, weißen Typen (und ja, mitunter leider auch Frauen), die nicht im Geringsten in der Lage sind, ihre eigene Privilegien zu reflektieren und dankbar dafür sind, wie leicht ihnen bisher das (Über)-Leben gemacht wurde/wird/zukünftig gemacht wird.

Bestehend aus alten, weißen Typen, die über so viele Jahre hinweg ein System aus Menschenverachtung, Diskriminierung, Rassismus, Pathologisierung, Priviliegien ausschließlich für eine kleine Minderheit, etabliert und als “normal” stilisiert haben. 

Und ja, auch wiederum bestehend aus Menschen, die dieses System mitunter aufgrund von Ausweglosigkeit, Angst, Mitläufer*ismus und/oder stiller Zustimmung mittragen. (Hier dürfen sich auch gerne alle weißen Frauen – auch ich – an die eigene Nase fassen.)

Bestehend aus Leuten, die Kinder mit echten Forderungen ihre eigene Zukunft betreffend menschenverachtend sexistisch beleidigen und/oder zu echter Gewalt auffordern.

*** wenn Du bis hierher gelesen hast, führe die Liste gerne weiter. Die ist endlos.

Bestehend aus Leuten, die nicht mal im Ansatz darüber nachgedacht haben, was sie eigentlich mit all ihrer ekelerregenden Widerlichkeit anrichten.

Bei Menschen wie mir.

Und ich bin ja nicht alleine.

Wir alle sind verzweifelt. 

Weil wir am System verzweifeln. 

Weil wir Antworten auf nicht gestellte Fragen suchen und (nicht) finden.

Weil wir doch einfach nur (über)leben wollen. Und selbst das wird uns ja mittlerweile versagt.

Weil es hierzu nicht mal einen Grund gibt.

Und weil – Menschen, die oft mal “fallen” werden das kennen – keine Wände als Begrenzung vorhanden sind, kein Boden in Sicht ist und der Fall unbestimmt lange einfach so weitergeht, während im sichtbaren Drumherum Aufgaben anfallen, die es mal so nebenbei zu lösen gilt.

Wisst ihr, ich bin nicht gesellschaftsfähig.

Aufgrund meiner psychischen Konstitution nicht.

Und auch nicht, weil es derzeit grade alles so verkommen ist, dass ich liebend gerne darauf verzichte auch nur einen klitzekleinen Teil davon zu bilden. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s